Korreferenten/Korreferentinnen

Main content

Spätestens 3 Jahre nach der provisorischen Zulassung zum Doktorat muss der 1. Korreferent / die 1. Korreferentin benannt und durch den Doktoratsausschuss (PDF, 11 KB)genehmigt werden.

Massgebend ist in diesem Kontext, wann Sie als Doktorand / Doktorandin immatrikuliert wurden.

vor dem 01. Juli 2016:
Dann gilt für Sie der bisherige Abschnitt 4.2, „Korreferenten“, der alten „Ergänzenden Bestimmungen D-BAUG“, Version 01.11.2013 (PDF, 579 KB).

ab
dem 01. Juli 2016
:
Dann gilt für Sie der neue Abschnitt 4.2, „Korreferenten“ der neuen „Ergänzenden Bestimmungen D-BAUG“, vom 1. Juli 2016 (PDF, 253 KB).
 

Anträge für Korreferenten an den Doktoratsausschuss:
Der Doktoratsleiter / die Doktoratsleiterin richtet ein E-Mail an das D-BAUG , Karin Schneider. Für Korreferenten/Korreferentinnen aus anderen Hochschulen ist der Antrag detailliert zu verfassen: Siehe Punkt 4.4., Inhalt der Anträge.

Die Anträge für Korreferenten/Korreferentinnen werden in den 4 jährlichen Sitzungen des Doktoratsausschusses behandelt.

Nota bene: Der/die externe Universitätsprofessor(in) muss erst in der „Gesamtbilanz der Prüfungskommission“, aber rechtzeitig vor Ablegen der Doktorprüfung erfüllt sein. Der 1. Korreferent / die 1. Korreferentin könnte also problemlos auch eine ETH-interne Fachperson sein.

Sind bis zum geplanten Jahr der Doktorprüfung noch nicht alle erforderlichen Korreferenten / Korreferentinnen benannt worden, sind die Sitzungstermine und Abgabefristen für den Doktoratsausschusses zwecks Genehmigung eines Antrags zu berücksichtigen. Siehe dazu graues Banner, ganz rechts auf der Webseite.

 
 
URL der Seite: https://www.baug.ethz.ch/doktorat/korreferenten-korreferentinnen.html
Wed Jun 28 06:09:10 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich