Bachelor

Main content

Bauingenieurwissenschaften BSc
Sunnibergbrücke Klosters (© Tiefbauamt Graubünden)

Für das Bachelor-Diplom sind 180 ECTS Kreditpunkte zu erwerben. Ein Kreditpunkt entspricht einer Arbeitsleistung von ca. 25 bis 30 Stunden für Vorlesungen, Übungen, Prüfungsvorbereitung und Prüfung. Nach dem ersten Bachelor-Semester folgt die einzige prüfungsfreie Zeit. Danach sind in der studienfreien Zeit zwischen den einzelnen Semestern in der Regel Prüfungen zu absolvieren.

Basisjahr

Im ersten Studienjahr werden vor allem mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen wie Mathematik, Mechanik, Informatik, Chemie und Geologie vermittelt. Alle Fächer werden nach dem ersten Studienjahr in einer Basisprüfung geprüft.

Fachspezifische Grundlagen

Im zweiten und dritten Studienjahr werden die Kernkompetenzen vertieft und die Grundlagen für den Master-Studiengang erarbeitet. Dazu gehören unter anderem Physik, Hydraulik, Hydrologie, Baustatik, Werkstofflehre sowie bauingenieurspezifische Grundlagen in Konstruktion, Geotechnik, Verkehr, Bauverfahrenstechnik, Wasserbau und Wasserwirtschaft. Die Prüfungsleistungen werden in vier Prüfungsblöcken erbracht.

Selbstständige Arbeiten

Die Projektarbeit im fünften Semester gibt Einblicke in die ersten Schritte beim Entwurf eines Bauwerks, die Bachelor-Arbeit als Abschlussarbeit ermöglicht das Erarbeiten eines ersten Projekts.

Sprache

Die Lehrveranstaltungen werden mehrheitlich in Deutsch gehalten.

Wie weiter?

Der Bachelor-Abschluss eröffnet den direkten Zugang zum Master-Studium in Bauingenieurwissenschaften an der ETH Zürich und der EPF Lausanne. Ferner ist der Zugang zu interdisziplinären Master-Studiengängen an der ETH Zürich wie „Raumentwicklung und Infrastruktursysteme“, „Integrated Building Systems“ oder „Management, Technology, and Economics“ möglich (teilweise mit Auflagen).

 
 
URL der Seite: https://www.baug.ethz.ch/studium/bauing/bachelor.html
28.06.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich