Master

Main content

Ein Assistent erklärt vier Studierenden anhand eines Modells des Limmattals die Wichtigkeit der vorausschauenden Planung (© Timon Furrer, ETH Zürich)

Im Master-Studiengang in Raumentwicklung und Infrastruktursystemen ist die Anzahl Pflichtfächer gering gehalten. Dies ermöglicht eine weitgehende Individualisierung des Programms entsprechend den Neigungen und dem Berufsziel der Studierenden. Neben den Pflicht- und Vertiefungsfächern vervollständigen Wahlfächer, eine interdisziplinäre Projektarbeit und die Master-Arbeit den Studienplan.

Tutorensystem

Um eine zielgerichtete Ausbildung zu garantieren, wird jedem Studierenden zu Beginn des Studiums eine Tutorin oder ein Tutor zugewiesen. Diese begleiten die Studierenden während des ganzen Master-Studiums, stehen bei Bedarf für Gespräche und Beratungen zur Verfügung und verantworten auch den zu Beginn des Studiums festgelegten individuellen Studienplan.

Rahmenbedingungen

Der Master-Studiengang ist ein Vollzeitstudium und erfordert 120 Kreditpunkte ECTS für den Abschluss. In der Regel werden dafür zwei Jahre benötigt. Spätestens vier Jahre nach Studienbeginn muss das Diplom beantragt werden.

Ein Studienjahr an der ETH umfasst zwei Semester à 14 Wochen.

Unterrichtssprache

Die Unterrichtssprachen im Master-Studiengang Raumentwicklung und Infrastruktursysteme sind Deutsch und Englisch.

 
 
URL der Seite: https://www.baug.ethz.ch/studium/reis/master.html
28.06.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich